„Sags uns einfach“ startet in Haldensleben

Bürgerfreundlicher Online-Service für Ideen und Anmerkungen im öffentlichen Raum

Ob ein Schlagloch, eine defekte Ampel oder eine wilde Müllkippe vor der Haustür – im öffentlichen Raum geschieht so einiges. Um eine Stadt zu warten, bedarf es somit der Hilfe ihrer Einwohner. Viele Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Dies weiß auch die Kreisstadt Haldensleben und stellt ihren Bürgern nun das Ideen- und Beschwerdemanagement-Portal „Sags uns einfach“ zur Seite. Als Zeugen der Geschehnisse können diese nun Ihre Feststellungen und Vorschläge einfach und schnell mittels des neuen Online-Service an die zuständige Stelle übermitteln.

Dabei können die Haldenslebener diverse Kommunikationsplattformen wie Smartphone, Tablet oder PC nutzen und über eine leicht verständliche Eingabemaske ihre Verwaltung über Geschehnisse und Probleme in der Stadt informieren. Zudem haben sie die Möglichkeit Bildmaterial oder Verortungen der Meldungen beizufügen.

Alle Meldungen werden vor der Veröffentlichung auf der Homepage von einem Redaktionsteam inhaltlich – auch auf Datenschutzkonformität, geprüft und zeitgleich anonymisiert. Nach der Veröffentlichung können die Einwohner den Bearbeitungsstatus des Anliegens jederzeit einsehen.

Die Stadt Haldensleben reiht sich mit der Verwendung von „Sags uns einfach“ in den Kreis von bereits 25 Kommunen im Land Sachsen-Anhalt ein, die diesen Online-Dienst als Ideen- und Beschwerdeportal erfolgreich nutzen. Die Stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler von Haldensleben ist guter Dinge, dass der Online-Service auf hohe Akzeptanz bei den Einwohnern in Haldensleben stößt und ermuntert zur regen Nutzung.

Weitere Informationen: