Wenn Kunden wüssten, was Kunden wissen (müssten)…

Ich wurde zu einem – nennen wir es Projekt-Brainstorming – in die experimentelle Fabrik eingeladen; eingeladen hat die METOP GmbH und es geht um das Thema „Smart Service Stadt: Dienstleistungsinnvoationen von morgen“.

Hingegangen bin ich vor allem, weil es um einen unserer kommunalen Kunden geht, eine Stadt in der Altmark. Teleport versorgt für diesen Kunden heute 36 Standorte mit Telekommunikation und Internet. Hingegangen bin ich auch, weil wir als Systemhaus für den digitalen Wandel natürlich gefragter Ansprechpartner sind.

Die interessanteste Erkenntnis des Tages ist allerdings, dass es vor den „Dienstleistungsinnovationen von morgen“ oftmals an den „Dienstleistungsinnovationen von heute“ mangelt. Im Gespräch mit der Vertreterin der Stadt wird deutlich, dass es an grundlegenden Dingen mangelt, wie z.B. einer städtischen Lehrstellenbörse auf der Website der Stadt. Sollte eigentlich nicht allzu schwierig sein, Teleport hat erst vor einigen Wochen für den Cluster IT Mitteldeutschland ein Job-Portal in Betrieb genommen (http://www.it-mitteldeutschland.de/nc/meta/jobportal). Im Gespräch wird deutlich, dass viele andere „Dienstleistungsinnovationen von heute“ auch noch nicht in der Fläche bekannt sind, wie z.B. das Online-Beteiligungs-Portal ‚Sagsunseinfach.de‘ (http://sagsunseinfach.de/) mit dem Bürger digital schnell und direkt auf Probleme und Missstände in ihrer Kommune hinweisen können. Etwa 30 Städte in Sachsen-Anhalt, Hessen und Niedersachsen nutzen diesen Dienst schon – demnächst vielleicht auch unsere Stadt mit den „Dienstleistungsinnovationen von morgen“…