Fundamente legen

Barleben, 10.8.2015

Inmitten eines legendären Hochsommers gehen die Gedanken an alles Mögliche – Eis, Baggersee, Urlaub, leider auch Urlaubsvertretung und zusätzlichen Stress für die ‚Heimgebliebenen‘. Digitaler Wandel? War da nicht was? Passiert da was?

Ja, wenn es auch so ist, wie beim Straßenbau: 80% des Aufwandes gehen unter die Erde und sind schwer zu sehen. In unserem Falle werden erst einmal richtig dicke Rohre gelegt und die Breitbandanbindungen werden deutlich gestärkt. Das kostet zwar für die Anbindung des Standortes Barleben ca. 25% mehr, bringt aber die zehnfache Bandbreite. Kostet im Übrigen weniger als das Dienstwagen-Leasing des Geschäftsführers.

Leider gibt es immer noch sehr viele Verantwortliche in Unternehmen, deren Preisvorstellung für Breitband-Internet sich eher um die 20 Euro herum bewegen – wohlbemerkt bei sechs- und siebenstelligen Umsätzen! Das ändert sich meist nur kurzzeitig genau dann, wenn der Anschluss mal für ein paar Stunden ausfällt, und es um Hunderttausende Umsatz geht. Oft sind die guten Vorsätze allerdings auch nach zwei bis drei Tagen wieder vergessen – bis zum nächsten mal…