TELEPORT auf der Dataport Hausmesse 2019: KI in der Verwaltung

Die Teleport GmbH referiert über mögliche KI-Einsätze im Verwaltungssektor

Heute öffnet die Dataport Hausmesse 2019 ihre Pforten. Mit von der Partie ist die Teleport GmbH. Ganz unter dem Motto der Veranstaltung „einfach digital“ thematisiert das Unternehmen ab 14:40 Uhr im Raum 1, das Innovationspotential von künstlichen Intelligenzen im Verwaltungssektor.  

Auch die öffentliche Verwaltung kann von der Anwendung künstlicher Intelligenz profitieren. Interessante Anknüpfpunkte liegen u.a. im Bereich der Beauskunftung von Bürgeranfragen. Gerade sogenannte First-Level-Anfragen wie beispielsweise „Wo kann ich einen Reisepass beantragen oder welche Unterlagen sind notwendig, um ein Auto anzumelden, lassen sich mit Hilfe von künstlichen Intelligenzen beantworten. Darüber hinaus liefert der Einsatz noch viele weitere Mehrwerte, welche im Fachvortrag der Teleport GmbH ebenfalls ausführlich konkretisiert werden.  

Bereits 10:30 Uhr berichtet Michael Koschinski, E-Government-Beauftragter der Landeshauptstadt Kiel, über Erfahrungen mit dem Einsatz von „Govii – der Behördenbot“. Der digitale Assistent basiert auf einem normalsprachlichen Chatsystem und ermöglicht die Beantwortung von Bürgeranliegen – 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Hinter dem Produkt steht die zur Teleport-Gruppe gehörende Govii UG. Mit Ihrem Know-How treibt das Unternehmen die Integration von künstlichen Intelligenzen in die Informations- und Transaktionsdienste der öffentlichen Verwaltung voran.